Grundschule

Kohren-Sahlis

Historie der Schule


Das ursprüngliche Schulgebäude der Schule Kohren-Sahlis besteht seit 1908. Es wurde innerhalb von zwei Jahren erbaut.

In der damaligen Grundstufe wurden oft zwei Klassen zusammen unterrichtet, nicht selten bei einer Klassenstärke von 50 Schülern. Gelehrt wurde bis zur 8. Klasse, meist getrennt nach Jungen und Mädchen.

Alte Grundschule am Pfarramt

Anfang der 60er Jahre erfolgte der Übergang von der "Einheitsschule" zur "Polytechnischen Oberschule". Das Gebäude wurde zu klein und der Bau eines neuen Gebäudes notwendig.

1962 wurde die neue Schule eröffnet. Dort konnte man dann mit dem Abschluss der 10. Klasse die "Mittlere Reife" erhalten. Die Unterstufe gehörte bis zur Einführung des neuen sächsischen Schulsystems nach der Wende zur Polytechnischen Oberschule "Erich Weinert".

Die Neueröffnung der "Grundschule in Selbstverwaltung" erfolgte am 01.08.1992.

Neubau in der Schulstraße

Es befinden sich eine Turnhalle und ein kleines Schwimmbad im Haus der Grundschule. Die Hortkinder sind in den Räumlichkeiten der Schule untergebracht. Dadurch bestehen ein sehr enger Kontakt und eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Lehrern und den Erziehern. Gemeinsame Absprachen und Höhepunkte finden statt.


- 08.11.2016 Gründung eines schuleigenen Fördervereins

- Dezember 2016        1. Weihnachtsmarkt unter der Leitung des Elternrates

.